"Gäll, blyb suuber" der CD Querschnitt

Der traditionelle Fasnachts-Querschnitt 2014 «Gäll, blyb suuber» mit Live-Aufnahmen von den Vorfasnachts-Veranstaltungen Wirrlet, Drummeli und Charivari sowie vielen Schnitzelbänken erscheint am 19. März auf einer CD. Am Mittwoch, 19. März 2014 ist es endlich so weit. Dann erscheint die CD mit dem traditionellen Fasnachts-Querschnitt mit Live-Aufnahmen vom Schweizer Radio SRF von den Vorfasnachts-Veranstaltungen und den Schnitzelbänken. Produziert wurde sie vom Kulturhaus Bider & Tanner mit Musik Wyler. Entstanden ist ein schöner Jahrgang mit viel Musikalität und vielen Schnitzelbänken. Kreativ, phantasievoll, witzig und pointiert präsentieren sich unter vielen anderen zum Beispiel dr Spitzbueb, dr Peperoni, dr Schlyffstai, d Stroossewischer wie au dr Singvogel, aber auch d Gwäägi und dr Hansli Bargäld. Aber auch viele musikalische Highlights fanden Aufnahme. So etwa aus dem Drummeli die Märsche «s Naareschiff» von Michael Robertson und Philipp Meyer, gespielt von den Naarebaschi und das »Fritzli» von Michael Robertson und Marco Balmelli, präsentiert von der Seibi mit den Seibi Mysli. Aus dem Charivari ist es der Pfyffermarsch «25er», gespielt von der Schäärede Pfyffergrubbe und die «Schlussnummere» des diesjährigen Charivaris, gespielt von allen musikalischen Teilnehmern. Für eine eigenwillige Sicht auf die Fasnacht mit einem Augenzwinkern sorgt dieses Jahr wieder die Wirrlete, die sowohl humoristisch wie musikalisch überzeugt hat. Ein gutes Beispiel ist der «Affro-Bangg» gleich zu Beginn des CD-Querschnitts sowie ein herrlich ironischer Schnitzelbangg mit dem ganzen Ensemble. Weitere (Gesangs-)Stücke aus der Wirrlete sind noch das «Gässle» und die «Guggejagd». Einen kleinen Ausflug in die grosse Welt der Cliquenzeedel macht die CD dieses Jahr mit einem Ausschnitt des Zeedels der Schnurebegge 1926, der treffend das oft ausgespielte Stadtproblem «Baustellen» wiedergibt. Neue Wege ging das Drummeli dieses Jahr mit dem jungen Slam-Poet Laurin Buser. Er trat dieses Jahr im Drummeli gleich mit zwei zeitgemässen «Rahmestiggli» auf. Davon wurde das Leben einer Orange an der Basler Fasnacht auf dem CD-Querschnitt festgehalten. Alles in allem wurde es ein vielseitiger Jahrgang, mit herrlichem Rückblick auf die Ereignisse des vergangenen Jahres in bester Versmanier der Bänggler, garniert mit witzigen Gesangs- und Rahmenstücken aus der Vorfasnacht und umrahmt mit viel Fasnachtsmusik aller Sparten. Und hier die Inhaltsangabe: 1. Affro-Bangg Wirrlete 2. Peperoni Schnitzelbangg 3. Hansli Bargäld Schnitzelbangg 4. Heiri Schnitzelbangg 5. Schunggebegräbnis Schnitzelbangg 6. Baustell! Zeedel Schnurebegge 1926 7. Gässle Wirrlete 8. Naareschiff Naarebaschi 9. Schlyffstai Schnitzelbangg 10. Gasladärne Schnitzelbangg 11. Drey-Daags-Fliege Schnitzelbangg 12. Spitzbueb Schnitzelbangg 13. Orange-Poesie Drummeli 14. 25er Schäärede Pfyffergrubbe 15. Schwoobekäfer Schnitzelbangg 16. Glettyyse Schnitzelbangg 17. Stächpalme Schnitzelbangg 18. Doggter FMH Schnitzelbangg 19. Schlussnummere Charivari 20. Guggejagd Wirrlete 21. d Gwäägi Schnitzelbangg 22. Fäärimaa Schnitzelbangg 23. Stroossewischer Schnitzelbangg 24. Singvogel Schnitzelbangg Totalzeit: 79 Minuten

Quelle: http://www.biderundtanner.ch/detail/ISBN-7640138448553